Kunstturnen

Kunstturnen im GymCenter Emme von PE bis P6

Advents-Cup 2018

25 Turnerinnen nahmen am Advents-Cup 2018 teil. Weihnachtliche Stimmung erklang in der Emmenhalle.

Es wurden die Elemente der Programme 1-3, sowie des Einführungsprogramms gezeigt. Die Turnerinnen des P4-6 bewerteten die Elemente auf Technikwert Punkten.

TW 1 - Element erkennbar

TW 2 - Element mit groben Technik-u. Haltungsabzügen

TW 3 - Element mit leichten Technik-u. Haltungsabzügen

TW 4 - Element mit leichten Technik- o. Haltungsabzügen

TW 5 - perfekte Ausführung

Die jüngeren Turnerinnen waren schon eine Woche zuvor aufgeregt und fieberten dem Wettkampf entgegen. Es wurden gute bis sehr gute Leistungen gezeigt, aber es gab auch Stürze vom Gerät. Auch die Turnerinnen des P4-6 haben am Mittwoch davor ihre neuen Elemente gezeigt und wurden ebenfalls dafür honoriert.

Ein Apèro, die Rangverkündigung und Verabschiedungen wurden am Ende vorgenommen.

Weitere Fotos

Ranglisten: 

Sportart:

Trainerweiterbildung in Magglingen 15.-19.10.18

Auch in diesem Jahr waren 5 Turnerinnen des GCE, verteilt auf die Woche 42 in Magglingen zur Trainerausbildung und stellten sich dem STV als Probanden zur Verfügung. Chantal Bachmann war für zwei Übernachtungen anwesend und konnte ebenfalls Eindrücke von Magglingen, der Umgebung und der Nationalmannschaft mitnehmen. Für Amélie, Malin, Alessia, Larissa und Maleah war es nicht das Erstemal. In den vergangenen Jahren waren sie schon dabei gewesen. M.G.

Sportart:

Wettkampf in London

Auch dieses Jahr durften die ältesten Turnerinnen einen internationalen Wettkampf im Ausland bestreiten. Diesmal ging es nach London. 
Die Konkurrenz war sehr gross aber unsere Turnerinnen gaben ihr Bestes, allen voran Julia. Sie zeigte eine spektakuläre Barrenübung mit Jägersalto und Doppelsalto zum Abgang. Auch am Balken gelangen ihr die Kombination Flick-Spreizsalto und das freie Rad. Super gemacht Julia!
Anina zeigte bis auf den Balken hervorragende Übungen. Am Boden brillierte sie sogar mit einer 11.55. Alena startete mit dem RLZ Bern, auch sie konnte am Boden mit einer hohen Note auftrumpfen. Naomi I. zeigte am Barren einen neuen Abgang und holte dort 11.00 Punkte. Emily bestach am Boden mit einem hohen Doppelsalto und der Doppelschraube.
Naomi K. turnte trotz ihrer Verletzung eine sehr schöne Bodenübung. Leider schmerzte dann ihr Arm nach dem Wettkampf wieder mehr.
Natürlich stand nach dem Wettkampf noch sightseeing an. 
Ein Besuch im Windsor Castel war eine nichtgeplante Tour, welche viele Eindrücke hinterlassen hat. Auch die Gemächer der Könige und die Empfangsräume wurden besichtigt, was mit einem Informationshörgerät sehr interessant wurde.
Nach dem Finale am Sonntag lud der Veranstalter alle ausländischen Delegationen zu einer Fahrt nach und durch London ein. Es wurde der Buckingham Palace besichtigt, auf der Trafalgar Square gestanden und am Covent Garden konnte den verschiedenen Strassenartisten zugesehen werden. Bei der Weiterfahrt passierten wir Westminster Abbey und machten noch einen Stopp beim "London Eye", dem grossen Riesenrad. 

Alle genossen die wunderschöne Stadt und mit einem grossen Rucksack voller schöner Erinnerungen und Eindrücken kamen die Turnerinnen und Trainer in die Schweiz zurück.
Vielen Dank an Maxi und Lucian für die Betreuung und der Familie Cooch für die grossartige Organisation.

Die Mannschaftsergebnisse wurden in drei Kategorien unterteilt. Unter Club (Verein) starteten die Turnerinnen vom GCE, unter Composite (Regional) die Turnerinnen vom RLZ Bern mit Alena und auch ein drittes Schweizer Team war mit am Start, die Tessinerinnen. Sie wurden unter National eingestuft, da sie Teilnehmerinnen bei der JEM hatten. Ebenfalls in dieser Kategorie waren das Juniorteam A und B von England.

Mannschaftsergebnis:
Club (10 Teams)                            Composite (7 Teams)
5. Platz GCE 175,80 Pkt.               6. Platz RLZ Bern 171,45 Pkt.
 
Mehrkampfergebnis (98 TN):
22. Platz Julia Röthlisberger     45,85 Pkt.
37. Platz Anina Enzler              44,50 Pkt.
39. Platz Alena Sommer          44,10 Pkt.
48. Platz Naomi Ingold            43,45 Pkt.
57. Platz Emily Cooch              42,00 Pkt.
88. Platz Naomi Krügel            33,75 Pkt.


 

Weitere Fotos

Sportart:

Trainingslager Tenero 2018

17 Turnerinnen und zwei Trainer verbrachten eine Woche intensives Training in Tenero. Schöne Herbsttage mit Sonnenschein waren uns gegeben. Direkt am Lago Maggiore gelegen, waren die Unterkünfte und Verpflegung. Die Turnhalle befindet sich in einem Gewerbegebiet in Gordola, ca. 20 min. Fußweg. Die Trainer haben immer zwei Fahrten gemacht, da wir an bestimmten Essenszeiten gebunden waren. So ging alles etwas schneller.

In diesem RLZ trainieren Jungen und Mädchen und die Halle hatte alles was für ein professionelles Training nötig ist. Wir nutzten viel, mit den jüngeren Turnerinnen, die Trampolinbahn. Dort konnten viele Versuche der Vorwärts- und Rückwärtsakrobatik durchgeführt werden. Das Handling mit 17 Turnerinnen ging besser als erwartet, da wir am Vormittag oft allein waren und der frühe Nachmittag auch perfekt passte. Anina schaffte erstmalig den Jägersalto am Originalbarren und Naomi I. turnte, nach langer Pause, den Doppelsalto am Boden. So konnte jeder an Elementen üben und verbessern.
Das Wetter war herrlich. Die mutigsten der Kinder sind auch in das Wasser gegangen, welches wir mal am Abend aber auch in der Mittagspause aufgesucht haben. Der Strand war direkt vom Objekt aus zu erreichen.

Am Mittwoch wurde ein Besuch in Locarno unternommen. Wir fuhren mit der Fähre direkt das Städtchen an. Eine Besichtigung der Altstadt und Shopping standen auf dem Programm. Fast alle Turnerinnen haben etwas gekauft. 
Mit vielen neuen Eindrücken kamen die Turnerinnen, etwas Müde, am Samstag in Solothurn zurück.

 

Weitere Fotos

Sportart:

SMM KUTU

Schweizer Mannschaftsmeisterschaften Schaffhausen
30. September 2018

2. Rang für die Nati B mit Anina, Emily, Julia und Naomi K.

Unsere 4 Girls turnten hervorragend. Obwohl sie nur zu 4 waren und keine von ihnen ein Kadermitglied ist, zeigten sie wunderbare Übungen, zum Teil auch mit Schwierigkeiten gespickt.
So zeigte Emily eine super Bodenübung mit hohem Doppelsalto und Doppelschraube zum Stand, bravo Emily. Julia zeigte zum ersten Mal an einem Wettkampf den Jägersalto am Barren und konnte diesen ohne Probleme halten, super gemacht, Julia.
Einmal mehr zeigte Anina ihre Stärke an allen vier Geräten. Am Sprung konnte sie sogar mit dem gebückten Tsukahara die hohe Note von 12,5 ergattern.
Naomi K. hat ihre Verletzung noch nicht auskuriert und konnte nur Barren und Balken turnen. Weiterhin ganz gute Besserung, Naomi.

4. Rang für die Nati A mit Alena, Naomi I. verstärkt durch Fabienne Studer (qualifiziert für die WM) Michelle und Silja alle aus dem Gym Beo.

In der Nati A turnte alles was Rang und Namen hat. Die Tessinerinnen, Aargauerinnen und die Zürcherinnen waren alle sehr stark vertreten, viele von ihnen werden an der WM in Doha Ende Oktober dabei sein. Unsere beiden Turnerinnen, Alena und Naomi I. wollten ihr Bestes geben. Leider gelang dies Alena heute nicht. Dafür konnte Naomi I. an ihre Leistungen vom letzten Wochenende anknüpfen und zeigte an allen vier Geräten schöne und sturzfreie Übungen. Leider reichte es dann am Schluss nicht ganz, den dritten Platz vom Vorjahr zu verteidigen. Herzliche Gratulation allen Turnerinnen und dem Trainerteam.

x

 

Sportart:

SM 2018 Frauenfeld

Silbermedaille für Naomi Ingold an den Schweizer Meisterschaften

Unsere drei Qualifizierten Turnerinnen Naomi Ingold, Anina Enzler und Naomi Krügel bereiteten sich seit Wochen für diesen Wettkampf vor. Leider verletzte sich Naomi Krügel vor zwei Wochen am Unterarm und konnte deshalb nicht starten. Wir wünschen dir ganz gute Besserung, Naomi! 

Das Startgerät für unsere zwei Girls war der Stufenbarren. Beide Turnerinnen absolvierten ihre Übungen mit Bravour. Eine Note über zehn ist an diesem Gerät sehr schwierig zu erhalten. Beide haben dies aber geschafft. Weiter ging es zum Zitterbalken, wo Naomi beim Einturnen nicht überzeugte. Während ihrer Wettkampfübung konnte sie aber ihre Leistungen vom Training abrufen und erturnte sich die zweithöchste Note an diesem Gerät. Anina musste beim freien Rad einen Sturz in Kauf nehmen. Da sie aber sonst einwandfrei turnte, konnte sie trotzdem eine gute Note ergattern. Elegant und sicher turnten Anina und Naomi nun den Boden. Nur gerade nach der Doppelschraube machte Naomi einen Standfehler, was ihr ein paar Zehntel kostete. Anina hingegen holte da die Bestnote heraus. Eigentlich sah nun alles nach einem Podestplatz für Anina aus, denn am Sprung ist sie mit einem gestreckten Tsukahara sehr stark. Leider stolperte sie bei der Landung und konnte so einen Sturz nicht mehr verhindern. Nur ganz knapp verpasste sie nun den dritten Platz und musste mit dem vierten Platz Vorlieb nehmen. Kopf hoch Anina, das nächste Mal klappt es bestimmt.
Naomi zeigte einen gebückten Yurchenko zum Stand und erhielt die sehr gute Note 12,55.
Bis am Schluss wussten wir nicht, ob es für eine Medaille reichen wird. Als es dann die Silberne war, strahlte Naomi überglücklich. Ganz herzliche Gratulation Naomi!

Nach den Amateuren turnte die Elite, wo auch Alena Sommer aus dem RLZ Bern einen Pflichtwettkampf absolvierte. Leider gelang ihr der Balken nicht nach Wunsch. Boden aber konnte sie mit dem Doppelsalto und Doppelschraube überzeugen und am Barren gelang ihr eine wunderschöne Übung mit dem Jägersalto. Leider reichte dann die Kraft nicht mehr ganz, um den Doppelsalto beim Abgang zu stehen. Alena, du kannst das, glaub an dich.

Ganz herzlichen Dank an Maxi, Lucian und Annik (heute als Fan), die für unsere Turnerinnen im Training wie auch während dem Wettkampf immer das Beste geben.
Grosses Dankeschön auch an alle Kampfrichterinnen und an den Organisator, ohne die es unmöglich wäre, einen so wunderschönen Anlass durchzuführen.

 

Zu den weiteren Fotos

Sportart:

Alena Sommer ist Schweizermeisterin!!!

Herzliche Gratulation, Alena!

Am ersten Tag der Juniorinnen-Schweizermeisterschaften sorgten die zahlreichen qualifizierten Turnerinnen des Gym Centers Emme für grosse Schlagzeilen:

Erstmals in der Vereinsgeschichte gewann eine Gym Center Turnerin den Mehrkampf der Juniorinnen, der selbstverständlich auch als Qualifikationswettkampf für die EM in Glasgow zählt!! Alena Sommer tauchte bereits mit ihrem Beginn am Sprung auf der Zwischenrangliste in den ersten drei Rängen auf. Die lange verletzte Utzenstorferin setzte auch sichere, stabile Übungen, die nur durch einen Sturz am Schwebebalken unterbrochen wurden. Als allerletzte Turnerin zeigte sie am Boden zuletzt eine begeisternde Übung, mit der sie sich auf den Goldplatz hievte. Herzliche Gratulation, Alena, zu Deinem Biss, Deiner so tollen Leistung! Mit Aline Baumgartner (11.) turnte sich eine zweite Utzenstorferin mitten in die besten Juniorinnen der Schweiz, bravo!

Bericht: Werner Bill, Präsident Gym Center Emme

Sportart:

SMJ 2018

P5 (23 Tui)

1. Alena Sommer

11. Aline Baumgartner

 

P2 (48)

36. Maleah Mathis

 

 

P3

Leider verletzte sich Amélie Waldner und konnte somit nur 3 Geräte turnen.

Wir wünschen dir ganz gute Besserung, Amélie!

 

P4A (24 Tui)

2. Julia Röthlisberger

5. Emily Cooch

17. Gioia Muralt

 

Team

2. Rang mit Julia, Emily und Raja Jordi von Kutu Uetendorf

Im P4A wurde Julia Röthlisberger Vize-Schweizermeisterin trotz einem kleinen Fehler am Barren aber einer wunderschönen Bodenübung mit sauberen Landungen. Emily wurde 5. mit einem sturzfreien Wettkampf. Sie turnte eine sehr schöne Barrenübung mit einer sauberen Landung. Gioia wurde 17. und auch sie kam sturzfrei durch ihr Programm. Sie turnte eine sehr schöne Balkenübung mit wenigen Wacklern und einem sehr schönen Salto rückwärts.

In der Mannschaft wurden Julia, Emily und Raja Vize-Schweizermeisterinnen!

Julia, Emily, Gioia

P5 (23 Tui)

1. Alena Sommer

11. Aline Baumgartner

 

Barrenfinal

4. Alena Sommer (Diplom)

5. Aline Baumgartner (Diplom)

Bodenfinal

5. Alena Sommer (Diplom)

 

 

Alle Fotos

Sportart:

Luzerner Kunstturnerinnentage 2018

In Luzern fand der letzte Qualifikations Wettkampf für die Juniorinnen Schweizer Meisterschaften in Bern am 9./10 Juni (P1-P5) und die Schweizer Meisterschaften der Elite und Seniorinnen in Frauenfeld am 22./23. September statt. Dementsprechend nahmen fast alle Vereine an diesem Wettkampf teil, die Halle war zum Bersten gefüllt.

P1 (134 Tui)

37. Joelle Duppenthaler*

45. Mirja Sommer*

54. Lara Isaj

56. Rea Blaser

Abw. Jael Lehmann, Nira Bessire, Galina Salzmann, Suna Biret

 

P2 (113 Tui)

44. Maleah Mathis*

69. Yara Krügel

71. Noemi Ossig

Abw.: Fiona Stöckli

 

 

 

P3 (48 Tui)

19. Amélie Waldner *

34. Alessia Rau

39. Lina Moor

47. Larissa Fuhrer

 

P5 (15 Tui)

7. Aline Baumgartner *

8. Alena Sommer

 

P6A (30 Tui)

3. Naomi Ingold

4. Anina Enzler*

7. Naomi Krügel*

 

Unsern 3 P6A Turnerinnen lief es optimal, alle kamen ohne Sturz durch ihr Programm. Zudem konnten Naomi I. und Anina am Barren mit Bestnoten punkten und Naomi K. zeigte eine schwierige und gelungene Balkenübung. Mit den Rängen drei, vier und sieben dürfen die Turnerinnen sehr stolz sein.

 

Vielen Dank an Maxi und Lucian für die intensive Betreuung.

 

Alle Fotos

Sportart:

Berner Kunstturnerinnentage 2018

Wettkampf EP (38 Tui)

3. Elin Eimann

4. Lia Gasser

9. Jana Kohler

15. Solène Ritz

22. Meiju Manchtelow

28. Jay-Lou Sulc

30. Luciella Yamamouri

Abw. Noemi Zoller

 

 

 

Wettkampf P1 (36 Tui)

9. Joelle Duppenthaler

10. Mirja Sommer

11. Rea Blaser

13. Lara Isaj

20. Jael Lehmann

23. Nira Bessire

25. Galina Salzmann

32. Suna Biret

 

Wettkampf P2 (17 Tui)

3. Maleah Mathis

4. Yara Krügel

11. Noemi Ossig

13. Fiona Stöckli

 

P3

4. Amélie Waldner

7. Lina Moor

8. Alessia Rau

9. Larissa Fuhrer

 

 

Julia, Aline und Anina sind Berner Meisterinnen

 

P4A

1. Julia Röthlisberger

2. Emily Cooch

4. Gioia Muralt*

Julia Röthlisberger wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und wurde zum ersten Mal in ihrer Karriere Berner Meisterin, ganz herzliche Gratulation, Julia!

Auch Emily und Gioia turnten einen sehr guten Wettkampf, wobei Emily die höchste Note am Sprung machte und in der Endabrechnung die Silbermedaille holte, herzliche Gratulation, Emily! Gioia zeigte eine wunderschöne Balkenübung und erreichte dort eine Note über 11, super gemacht Gioia! Etwas enttäuscht war sie über den undankbaren vierten Platz. Die Turnerinnen der P4 Amateuren sind aber sehr stark, umso höher ist Gioias Leistung anzurechnen. Kopf hoch Gioia, du bist auf gutem Wege.

 

P5

1. Aline Baumgartner

2. Alena Sommer

Endlich konnte Aline einmal ihre Leistung abrufen. Sie zeigte einen fast fehlerfreien Wettkampf. Vor allem am Barren gelang ihr eine sehr schwierige Übung mit dem gebückten Jägersalto und der Höchstnote von 12.10 Damit holte sie sich zum zweiten Mal in ihrer Karriere den Berner Meistertitel. Ganz herzliche Gratulation, Aline! Nicht weniger schwierig turnte Alena, mit dem Doppelsalto am Boden erturnte sie eine Note von 12.50. Leider musste sie am Barren zwei Stürze in Kauf nehmen, womit sie dann in der Endabrechnung ganz knapp hinter Aline die Silbermedaille holte, herzliche Gratulation auch an dich, Alena.

 

 

P6A

1. Anina Enzler

2. Naomi Ingold

3. Naomi Krügel

6. Céline Jäggi

In diesem Programm sind unsere Turnerinnen vom Gym Center einfach Spitze. Drei Turnerinnen: Anina, Naomi I. und Naomi K. hätten das Zeug für den Berner Meistertitel. Anina und Naomi I. zeigten schwierige und fast fehlerfreie Übungen am Barren. Naomi K. zeigte eine wunderschöne Übung am Boden. Leider musste sie am Balken zweimal vom Gerät, wo sie kostbare Punkte einbüsste. Schlussendlich gewann Anina ganz knapp vor Naomi I. die Goldmedaille und Naomi K. durfte die Bronzemedaille in Empfang nehmen. Ganz herzliche Gratulation, ihr Drei!

Eine Medaille hat auch Céline Jäggi verdient. Neben ihrer anspruchsvollen Lehre, die ihr kaum Zeit zum Trainieren erlaubt, gibt sie immer ihr Bestes. Super, Céline!

In Uetendorf hatten die drei Turnerinnen, Céline, Anina und Naomi I. eine Doppelbelastung. Am Samstagabend spät noch als Turnerin auf dem Platz, waren sie am Sonntagmorgen früh schon wieder als Kampfrichterinnen im Einsatz. Vielen Dank dafür, ihr Drei!!!

Vielen Dank auch wieder an Maxi und Lucian, die ein weiteres Wochenende für das Gym Center in der Halle waren.

 

Alle Fotos

Sportart:

Seiten

RSS - Kunstturnen abonnieren