SM Finale in Luzern

Nachdem an den Mannschafts Schweizermeisterschaften in Bern von den 110 Teilnehmerinnen 70 pro Kategorie ausgeschieden sind, massen sich nun die besten 40 Turnerinnen pro Kategorie am SM Finale in Luzern. Es waren Wettkämpfe auf höchsten Niveau.

K5:

Elina Wyss vom Gym Center und drei weitere Bernerinnen schafften den Sprung ins Finale. Leider verletzte sich Elina im letzten Training noch am Finger, liess sich aber nichts anmerken und turnte souverän durch. Am Sprung und am Reck gehörte sie zu den besten 10 Turnerinnen der Schweiz, am Boden und an den Ringen war sie im Mittelfeld. Dominiert wurde das K5 von Turnerinnen aus der Westschweiz. Elina sicherte sich mit einem sehr guten Wettkampf mit Rang 14 eine Auszeichnung und war erneut beste Berner Turnerin. 

K6:

Bereits die Qualifikation für diesen Final war für Nathalie Hurni ein grosser Erfolg und ein Rang in der ersten Hälfte das Ziel. Leider verlief der SM Finalwettkampf etwas enttäuschend.  Die Ringübung gelang gut, die Sprünge, eigentlich Nathalies grosser Trumpf, waren sauber und hoch. Doch irgend etwas passte dem Kampfgericht nicht. Mit einer der tiefsten Noten war die Aussicht auf einen Rang unter den ersten 20 weg. Die absolvierte die weiteren Übungen souverän und hatte eigentlich einen guten Wettkampf.

K7:

Julia Heiniger war klar die beste Bernerin im K7. Dass sie sich für das Finale qualifiziert, ist schon fast eine Selbstverständlichkeit. Sie zeigte auch hier einen Wettkampf ohne Fehler und durfte sich verdientermassen eine Auszeichnung umhängen lassen. Das Niveau der K7 Turnerinnen war unglaublich hoch. Julia nähert sich langsam aber sicher den besten Turnerinnen und kann sehr stolz sein, hier mit einer Auszeichnung abzureisen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ranglisten: 

Sportart: