Limmat-Cup

Limmat-Cup 2017

P1
58. Joelle Duppenthaler
69. Noemi Ossig
73. Rea Blaser
84. Emelie Habermann
88. Yara Krügel
100. Lara Isaj

Mannschaft 14. Rang mit Joelle, Rea, Emelie und Yara

P2
17. Amélie Waldner
29. Lina Moor
30. Miranda Wimberger
51. Alessia Rau
59. Larissa Fuhrer
64. Maleah Mathis

Mannschaft 7. Rang mit Amélie, Lina, Alessia und Larissa

P3
11. Gioia Muralt

Gioia startete am Limmat Cup an ihrem schwächsten Gerät, dem Balken. Sie nahm heute all ihren Mut zusammen und turnte zum ersten Mal die schwierige Verbindung, Handstand-Flick. Bravo Gioia! Nach einer tollen Bodenübung mit der Note 13.00 zeigte uns Gioia zwei gute Sprünge. Am Barren gelang ihr fast die freie Felge in den Handstand und damit war diese Übung ein schöner Abschluss dieses Wettkampfes.
Gioia erturnte unter der starken Konkurrenz einen sehr guten 11. Rang und darf sehr zufrieden sein. Ganz herzliche Gratulation, Gioia!

P4A
1. Anina Enzler
2. Naomi Krügel
3. Julia Röthlisberger
5. Emily Cooch*

Mannschaft: 1. Rang mit Emily, Julia, Naomi und Anina (mit 6 Punkten Vorsprung).


Unser Team bestritt einen tollen Wettkampf. Von den 16 Noten kam nur ein Sturz in die Wertung. Jetzt fehlt nur noch ein Sieg im P4A im nächsten Jahr und dann gehört der Pokal uns!
Emily zeigte eine sehr schöne Barrenübung, mit welcher sie die zweithöchste Note erturnte. Auch beim Sprung überzeugte sie mit einem gelungenen gebückten Tsuk. Welchen sie das erste Mal stand. Tolle Leistung, Emily!
Julia entzückte die Zuschauer und Kampfrichter mit grossen Schwierigkeiten am Balken: Sie stand das Freirad und das schwierige Element Flic-Spreiz ohne Probleme und wurde mit der zweitbesten Note belohnt. Am Boden gelang ihr eine sehr hohe  und schöne  eineinhalb Schraube, ein persönlicher Erfolg. Super, Julia!
Naomi turnte sehr konstant und überzeugte vorallem am Boden. Mit einer eleganten und ausdrucksvollen Übung erlangte sie die Bestnote. Am Balken gelang ihr ebenfalls eine sichere, sturzfreie Übung, bei welcher sie den Seitwärtssalto zum ersten Mal in dieser Wettkampfsaison zum Stand turnte. Mach weiter so, Naomi!
Anina verbesserte ihre Balkensturzbilanz vom letzten Wettkampf von zwei auf einen Sturz. Umso besser gelang ihr der Barren und der Sprung. Dank einer sauberen Übung und einem hohen Sprung mit guter Landung erreichte sie bei beiden Geräten die Höchstnote.
Einen grossen Dank geht auch an das Trainerteam. Trotz der langen Arbeitszeit waren sie top motiviert und konnten das Team zu diesem Erfolg führen.

P6A
  1. Naomi Ingold
18. Michelle Siegenthaler
21. Céline Jäggi

Mannschaft: 2.Rang mit Naomi Ingold, Michelle Siegenthaler und Céline Jäggi

* Turnerin mit Auszeichnung

weitere Fotos:

Sportart: