SM Finale in Sion

Drei unserer Turnerinnen konnten am Halbfinale vor drei Wochen in Kirchberg jeweils 70 Turnerinnen hinter sich lassen und qualifizierten sich somit für das Einzelfinale in Sion.

Am Samstag startete Julia Heiniger in der obersten Kategorie K7. Mit einer sehr schönen Bodenübung holte sie sich die 10. beste Note an diesem Gerät ab. Auch die andern Geräte gelingen gut, wurden aber vom Kampfgericht jeweils streng benotet. Trotzdem konnte sich Julia gegenüber dem Halbfinale um 10 Ränge verbessern und belegte am Schluss den 29. Rang.

Lia Sommer und Elina Wyss starteten am Sonntag in den Wettkampf K5. Für beide war es die erste SM. Vor drei Wochen konnten sie mit dem Team überraschend die Silbermedaille abholen das ganze Berner Team konnte sich für das Finale der besten 40 qualifizieren. Lia zeigte vor allem am Boden und an den Ringen ihre grosse Klasse und erturnte sich Noten über der Neun. Auch Sprung und Reck gelingen gut, wurden mit 8,80 aber streng benotet. Somit reichte es für den guten 27. Rang. Elina, zweitjüngste Turnerin im Feld, lief es noch besser und sie verpasste die Auszeichnungen mit dem 21.Rang nur knapp. Mit ihren turnerischen Fähigkeiten ist sie aber ein Versprechen für die Zukunft.

Unser Berner Team hatte aber trotzdem viel Grund zur Freude, konnte sich doch Anna Kaufmann vom Getu Frutigen die Silbermedaille erturnen.

Sportart: